JobsNews SUCHEN
 
Slide 31Slide 61Slide 69Slide 8Slide 63
 

 

Informationen der Rurtalbahn GmbH

Letzte Aktualisierung am 04.06.2018

 

  • Karneval mit Bus & Bahn - 6 Tage, ein Ticket: 17,60 Euro

Damit Clowns & Co kräftig feiern können, bieten die Verkehrsunternehmen im AVV für die tollen Tage ein tolles Ticketangebot an:

Sechs Tage fahren mit nur einem Ticket

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein attraktives Ticketangebot zu Karneval: Mit dem AVV-Tages-Ticket 1 Person der Preisstufe 4 für 17,60 Euro kann man ganze sechs Tage lang fahren. Dies bedeutet: Zwischen Fettdonnerstag, 8. Februar und Veilchendienstag erworbene oder entwertete AVV-Tages-Tickets 1 Person der Preisstufe 4 gelten damit bis einschließlich Veilchendienstag, 13. Februar 2018 im gesamten AVV-Netz. Das Ticket ist an allen Ticketautomaten, in den Bussen sowie in den Vertriebsstellen der AVV-Verkehrsunternehmen erhältlich. Auch alle Tages-Tickets 1 Person, die in diesem Zeitraum als HandyTicket erworben werden, gelten für die gesamten Karnevalstage.

Rosenmontag ist im gesamten AVV ein „Feiertag“

Ein weitere Vorteil: An Rosenmontag werden für die Mitnahmeregelungen der Zeitkarten (Wochen- und Monatskarten Erwachsene, Job-Ticket) die Wochenend- und Feiertagsregelungen angewendet. Demnach können am 12. Februar 2018 ganztägig 1 Erwachsener und 3 Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden. Die zeitlichen Begrenzungen (9 Uhr/14 Uhr-Regelungen) werden an Rosenmontag aufgehoben, so dass Minigruppen-Ticket, Aktiv-ABO und Fun-Ticket ganztägig genutzt werden können.

 

 

  • Fahrplanänderung Rurtalbahn zum 10.12.2017

Die Rurtalbahn ändert Ihren Fahrplan zum Fahrplanwechsel am 10.12.2017 sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite.

Düren. Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag gibt es einige Verbesserungen für die Kunden der Rurtalbahn auf der Linie RB 21.

Am Wochenende wird künftig auf beiden Ästen ein durchgehender Stundentakt gefahren. Damit fällt der bisherige Taktsprung auf der Süd-seite von Düren nach Heimbach weg. Die Rurtalbahn startet zukünftig am Wochenende in Düren zur Minute 20 in Richtung Eifel und fährt in Heimbach (Eifel) zur Minute 17 in Richtung Düren durchgängig ab. Der Betriebsbeginn wird im Vergleich zum Vorjahr um eine halbe Stunde nach vorne gelegt.

Auf der Nordseite zwischen Linnich, Jülich und Düren wird die Abfahr-zeit der Züge im neuen Fahrplan bis zu zwei Minuten nach vorne gelegt, so dass eine Verbesserung der Anschlusssituationen hergestellt werden kann.

Der Zug von Jülich nach Düren ab 15:13 Uhr verkehrt zukünftig auch zur Schulzeit um 15:13 Uhr und erreicht in Düren damit die Anschlüsse in Richtung Aachen und Köln.

Im morgendlichen Berufsverkehr auf der Südseite wurden die Abfahrten von Heimbach bis Lendersdorf um zwei bis drei Minuten vorverlegt. Die Rurtalbahn fährt zukünftig morgens zur Minute 44 in Heimbach (Eifel) in Richtung Düren ab. Die Abfahrt in Nideggen-Brück ist dementsprechend zur Minute 58, in Untermaubach geht es morgens zur Minute 11 nach Düren und in Kreuzau ist die Abfahrt neu zur Minute 20. Grund ist auch hier, in der morgendlichen Hauptverkehrszeit eine verbesserte An-schlusssituation im Bahnhof Düren anbieten zu können. Ab Stunde 11 bleibt der Fahrplan auf der Südseite identisch.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über den neuen Fahrplan auf der Internetseite www.rurtalbahn.de/fahrplan und achten Sie verstärkt auf die Aushänge am Bahnsteig.

Hier finden Sie zudem einen Presseartikel zum Thema.

Die Rurtalbahn GmbH wünscht Ihnen allzeit eine gute Fahrt und eine schöne Adventszeit!

 

 

  • Lange Nacht der Industrie 2017

Am 12. Oktober öffnen Unternehmen im Kreis Düren ihre Türen für Interessierte um einen Blick hinter die Kulissen der regionalen Industrie zu erhalten. Die Rurtalbahn nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Initiative teil und bietet einen Besuch des Betriebsgeländes in der Kölner Landstraße in Düren an.

Der Artikel finden Sie hier: Dürener Zeitung (externer Link)

 

  • Annakirmes 2017: Sonderfahrplan Rurtalbahn

Die Rurtalbahn bietet wie gewohnt zur Annkirmes wieder  zusätzliche Fahrten an um von der Annakirmes wieder nachhause zu kommen.

Den Fahrplan finden Sie hier: Fahrplan Annkirmes 2017

 

  • Radio Rur: "Veränderte Fahrzeiten bei der Rurtalbahn"

Die Rurtalbahn wird zwischen Düren und Heimbach künftigt an Wochenenden früher fahren. Das hat der Aachener Verkehrsverbund beschlossen. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Radio Rur: "Neue Züge der Rurtalbahn"

Auf der Bahnstrecke zwischen Düren, Jülich und Linnich wird es ab Montag für die Fahrgäste angenehmer. Die Rurtalbahn setzt erstmals ihre neuen Züge auf der Nordstrecke ein. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Triebfahrzeugführer- / Lokführernachwuchs gesucht

    Die Rurtalbahn GmbH und die RTB Cargo GmbH sind auf der Suche nach neuen Triebfahrzeugführern.

    Nähere Informationen finden Sie im Beitrag von RadioRur (externer Link) oder hier auf unserer Homepage.



  •  City-Ticket XL Düren


In Düren ist man ab 1. Mai günstiger unterwegs: Das neue „City-Ticket XL Düren“ ermöglicht günstigere Fahrten mit Bus und Bahn im gesamten Stadtgebiet von Düren. Für 1,90 Euro ist man quer durch die ganze Stadt unterwegs – egal ob von Merken zum Einkaufen in die Innenstadt oder von Lendersdorf zum Dürener Badesee. Neben dem Einzel-Ticket Erwachsene für 1,90 Euro ist das Ticket auch als praktisches 4Fahrten-Ticket zu 7,40 Euro sowie als günstiges Kinder-Ticket für 1 Euro je Fahrt erhältlich.

Das City-Ticket XL Düren gilt in allen Bussen im Dürener Stadtgebiet sowie in den Zügen der Rurtalbahn zwischen Düren Bahnhof und den Haltepunkten "Im Großen Tal" im Norden bzw. "Tuchmühle" im Süden.

 

  • Neue Fahrzeuge auf dem Streckennetz der Rurtalbahn

Im Rahmen der wiedergewonnenen Ausschreibung des Nordastes der Rurtalbahn kommen ab Juli 2017 drei Fahrzeuge des Typs Lint 54 der Firma Alstom zum Einsatz.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Artikel Dürener Zeitung (externer Link)

Artikel Radio Rur (externer Link)

Bilderalbum Radio Rur (externer Link)

 

  • Jülich bekommt sechsten Rurtalbahn-Halt

Neuer Bahnsteig nahe des Schulzentrums soll im Juni 2018 in Betrieb gehen. Digitale Sognaltechnick und neue "Gleisgeometrie"

Den Artikel finden Sie hier:

Artikel Jülicher Zeitung (externer Link)

 

  •  Pressemitteilung NVR: Pünktlichkeit auf der Schiene bleibt trotz Verbesserungen nicht Zufreidenstellend


Die Pünktlichkeit im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) hat sich in den einzelnen Monaten 2016 zwar zum Teil deutlich verbessert, ist im Ganzen aber weiterhin nicht zufriedenstellend, so eine erste Bilanz des Nahverkehr Rheinland (NVR) zur SPNV-Betriebsqualität 2016.

Den Artikel finden Sie hier:

Bericht NVR: Pünktlichkeit SPNV  (externer Link)

Dokument NVR: Pünktlichkeit SPNV (externe PDF)

Radio Rur: Die Rurtalbahn ist die pünktlichste Regionalbahn im Rheinland (externe PDF)

 

  • Kreis-Düren-Tage 2017: Es geht nach Bochum

Zum 14. Mal lädt Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn die Bürgerinnen und Bürger zu den Kreis-Düren-Tagen ein. Am 12. und 13. Mai fährt ein Sonderzug der Rurtalbahn in die schöne Stadt Bochum.

Den Artikel finden Sie hier: Aachener Nachrichten (externer Link)

 

  • Für nur 6,40 Euro: AVV führt "Einfach-Weiter-Ticket" ein

Zum 1. Januar führt der Aachener Verkehrsverbund (AVV) ein Ticket ein, mit dem AVV Zeitkarteninhaber für zusätzlich nur 6,40 Euro jedes Ziel in NRW außer in Westfalen erreichen können. Der AVV hat ein entsprechendes Abkommen mit den Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) geschlossen.

Den Artikel finden Sie hier: Aachener Nachrichten (externer Link)

 

  • Radio Rur: "Mit einem Ticket durch die Ferien"

Zum Start der Weihnachtsferien bietet der Aachener Verkehrsverbund bis zum 8. Januar 2017 wieder sein SchöneFerienTicket NRW an. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Rurtalbahn weiter auf Bördestrecke

    "Die Rurtalbahn hat wieder den Zuschlag bekommen: Das Bahnunternehmen aus unserem Kreis darf die Eifel-Bördebahn weiter betreiben."

    So beginnt die erfreuliche Nachricht auf Radio Rur, den genauen Wortlaut lesen Sie hier ...

 

  • Interaktiver AVV-Netzplan

    Der Aachener Verkehrsverbund (AVV) hat jetzt seinen neuen interaktiven Liniennetzplan veröffentlicht. Damit überführt der AVV den bis dato als Printversion konzipierten Liniennetzplan ins digitale Zeitalter und macht die Region erlebbar.

    Der neue Liniennetzplan ist unter netzplan.avv.de aufrufbar. Er arbeitet browserbasiert und kann sowohl mit dem PC oder Laptop als auch mobil auf dem Tablet oder Smartphone genutzt werden.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Firmen-Ticket macht mobil - Pilotprojekt als Alternative zum Job-Ticket

    Im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojekts bietet der Aachener Verkehrsverbund (AVV) in Zusammenarbeit mit der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG (ASEAG) das neue Firmen-Ticket für Mitglieder des Handelsverbandes NRW Aachen-Düren-Köln e.V. und der Kreishandwerkerschaft Aachen an.

    Hans-Peter Geulen, AVV-Geschäftsführer, Michael Carmincke, Vorstand der ASEAG, Ludwig Voß, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Aachen sowie Jörg Hamel, Geschäftsführer des Handelsverbands NRW Aachen-Düren-Köln e.V., unterzeichneten jetzt die Verträge.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Radio Rur: "Haltepunkt in Zerkall ist top"

Der beste Haltepunkt für eine Bahn steht bei uns im Kreis: In einem Test des Nahverkehrs Rheinland hat der Haltepunkt in Hürtgenwald-Zerkall 100 Prozent erreicht. Besser schneidet kein Bahnhof im gesamten Rheinland ab. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Verbesserte Kundeninformation bei der Rurtalbahn

Die Rurtalbahn folgt der voranschreitenden Digitalisierung und stellt ihren Kunden zukünftig die aktuelle Verkehrslage im Internet zur Verfügung. So können die Fahrgäste im Vorfeld erkennen, ob ihr Zug pünktlich ist. Das Echtzeitdaten-System der Rurtalbahn GmbH steht den Kunden ab dem 19.09.2016 als zusätzliche Fahrgastinformation auf der Homepage der Rurtalbahn unter der Rubrik "Aktuelle Verkehrslage" zur Verfügung. Zusätzlich zur Ausgabe der Fahrgastinformationen auf der Internetseite der Rurtalbahn werden die Daten auf den Internetseiten der Verkehrsverbünde AVV und VRS sowie in der mobilen App AVVconnect, abrufbar sein.

Weitere Informationen können Sie der beigefügten Pressemitteilung entnehmen.

 

  • Multimodal unterwegs - Neuse Portal "AVVmulticonnect" vereint Bus, Bahn, Car-, Bikesharing und mehr

    Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto bis zur nächsten Haltestelle, oder per CarSharing und Leihrad clever unterwegs – intelligent vernetzt und sinnvoll kombiniert erreicht man bequem das Ziel. Der Aachener Verkehrsverbund arbeitet im Rahmen der europäischen CIVITAS -Initiative im Projekt DYN@MO gemeinsam mit weiteren Partnern wie der Stadt Aachen, der ASEAG, cambio CarSharing und Velocity an der Entwicklung innovativer Verkehrsangebote.

    Mithilfe der Internetplattform AVVmulticonnect lässt sich jetzt eine g